FREIE PLÄTZE: Ein freier Platz ab sofort für 35 oder 40 Std./Wo.
Die Tagesmütter am Bielefelder Ostpark

Über uns


Ihrem noch sehr jungen Kind eine liebevolle Betreuung,

einen geschützten Rahmen geben, in dem es langsam 

eine gewisse Selbstständigkeit

entwickeln kann, es gemeinsam mit Ihnen in seiner 

Persönlichkeitsentwicklung zu

unterstützen und es in seinen Interessen sowie 

Fähigkeiten zu fördern, sind die

wesentlichen Merkmale unserer Tagespflege.

 

Wir nehmen Ihr Kind mit seiner Persönlichkeit, seiner 

Entwicklung, seinen Erfahrungen

und Erlebnissen wahr und unterstützen es in der 

Entfaltung seiner Ressourcen. Es wird

motiviert, sich selbstbestimmt und entsprechend 

seiner individuellen Möglichkeiten zu entwickeln.

Wir geben Ihrem Kind Orientierung und Halt und 

schaffen eine liebevolle Atmosphäre, in der es

sich wohl und geborgen fühlt.

 

Ihr Kind mit seiner Familie Wahr- und Anzunehmen ist 

der erste Schritt ihm zu vermitteln,

dass es bei uns mit seinen Bedürfnissen, Erfahrungen

und Fähigkeiten willkommen ist und

das seine Stelle in der Gruppe genauso richtig ist, 

wie seine Stelle in Ihrer Familie.

Unter Berücksichtigung der kulturellen und familiären 

Wurzeln Ihres Kindes möchten wir an

seinen Interessen und Fähigkeiten anknüpfen, 

Alltagssituationen aufgreifen, Möglichkeiten

lassen eigene Erfahrungen zu machen, sowie auf 

Augenhöhe mit Ihrem Kind gemeinsam die

Umgebung entdecken und Erlebtes zu verstehen, 

um so die Identitätsbildung und das

Interesse am Lernen zu fördern.







Bella

Mein Name ist Isabel Buschmann. Ich bin 1987 in Bielefeld geboren und aufgewachsen. Mit meinem Mann und meiner Tochter (geboren 2018) lebe ich im Bielefelder Westen. In meiner Jugend habe ich durch viele Kontakte zu Säuglingen und Kleinkindern gemerkt das ich einmal mit Kindern arbeiten möchte. Durch diverse Jobs als Babysitter und einige Praktika im Kindergarten festigte sich dieser Wunsch immer mehr. Ich fand es toll zu beobachten wie unterschiedlich die Entwicklung jedes Einzelnen ist und wie sich ihre Persönlichkeiten immer weiter festigten.


Ich nahm 2012 an der Qualifizierung zur Tagespflegeperson an der Von Laer Stiftung teil. Ich konnte in dem neunmonatigen Praktikum wertvolle Erfahrungen sammeln und das theoretisch erlernte Wissen bei der Betreuung von unter dreijährigen Kindern anwenden. Im Anschluss an die Qualifizierung begann ich eine Ausbildung zur Kinderpflegerin am Maria-Stemme-Berufskolleg, die ich im Juni 2013 beendete. Hier konnte ich mir noch einiges an Fachwissen aneignen und wurde in meinem Berufswunsch noch mehr bestätigt.


Im März 2014 öffneten Tanja und ich unsere Großtagespflege “ Bella´s und Tanja´s Glückspilze“.

Karneval